Stulpen – Beinstulpen – Armstulpen

Stulpen gibt es schon unzählige Jahre. In den 80er Jahren wurden sie nicht zuletzt durch Jane Fonda und die Aerobic Welle zum absoluten Fashion Trend. Jeder, der die 80er mitgemacht hat kann sich bestimmt an das Standardoutfit für das Aerobic Training erinnern: Stirnband, Body über den Leggings getragen, Gummigürtel um die Taille und natürlich die Stulpen an den Knöcheln.
Dieser Trend wurde dann 1:1 in die Freizeitmode übernommen und ist nie so ganz verschwunden.

Stulpen - Beinstulpen - Armstulpen

Bunte Stiefelstulpen

Meine ersten Stulpen habe ich mir ich in den 80er Jahren zur Zeit des Aerobic Booms selbst gestrickt. In der DDR gab es natürlich nicht einfach Stulpen im Geschäft zu kaufen, nicht mal als „Bückware“. Bevor dort etwas in die Läden kam, war die Mode schon 5 Jahre vorbei. Da ich damals eine fleißige Strickfee war, habe ich mir Stulpen in allen möglichen Farben gestrickt, einfach um modern zu sein.

Das waren Stulpen einfarbig oder gestreift mit oder ohne Fersenloch. In den letzten Jahren sah man die guten alten Stulpen wieder oft an den jungen Mädchen. Inzwischen nicht mehr nur an den Beinen, denn Stulpen halten ja auch wunderbar Knöchel und Waden warm, sondern auch als Armstulpen mit einer Öffnung für den Daumen.

Im Gegensatz zu meinen damaligen selbstgestrickten Stulpen, die ständig runter rutschten, sind sie heute gottseidank formstabiler und halten auch nach einem längeren Shopping Marathon dort, wo sie hingehören.

Formen, Farben und Macharten von Stulpen

Stulpen gibt es in unzähligen Formen, Farben und Macharten und für alle Altersgruppen von Baby bis Erwachsene. Viele stricken, filzen oder häkeln diese selbst. Auch wer kein Talent für Handarbeiten hat und auch keine Oma, die für ihr Enkelkind ein Paar in liebevoller Kleinarbeit anfertigt, muss keinesfalls auf die Beinstulpen oder Armstulpen verzichten.

Armstulpen und Beinstulpen

Nach den 80er Jahren waren die Stulpen im Straßenbild nicht mehr ganz so häufig zu sehen. Wo sie aber nie ganz verschwunden sind, ist z.B. der Balletttanz. Fast jeder Balletteleve hat mindestens 1 Paar der praktischen Knöchelwärmer in der Sporttasche, um sich vor und während des Aufwärmens die Beine warm zu halten. Dabei unterscheiden sich die Ballettstulpen oft etwas von den „Strassenstulpen“: sie haben meist ein Fersenloch und können so über den Ballettschläppchen getragen werden.

Die Längen variieren von wadenlang, über Overknee bis zu Oberschenkellang. Die Ballettstulpen sind dabei fast immer aus gestricktem Polyacryl. Das Material Polyacryl hat den Vorteil, sehr formstabil zu sein. Die Beinlinge aus Polyacryl leiern nicht aus und rutschen so nicht vom Bein, was beim intensiven Training wirklich ungeschickt wäre.

Stulpen stricken, häkeln oder filzen?

Alltagsstulpen können ebenfalls gestrickt sein, oder auch gehäkelt. In den letzten Jahren kam hier sehr stark das Filzen in Mode. Hierfür muss man nicht stricken oder häkeln können, um sich schöne individuelle Arm- oder Beinstulpen anfertigen zu können. Wer weder stricken, noch häkeln noch filzen kann oder will, kann sich natürlich auch seine Pulswärmer oder Knöchelwärmer im Handel oder einem Online Shop kaufen.

Dort wo es Strümpfe gibt, wird man meist recht schnell fündig. Meist liegen sie im Regal gleich neben Socken und die Strümpfe oder Kniestrümpfe für Damen oder Herren sind sicher nicht fern. Im Online Shop werden sie aber meist eine eigene Kategorie haben. Hier gibt es inzwischen auch eine grosse Auswahl in unzähligen Farben und Formen. Der Nachteil ist vielleicht, dass diese dann nicht ganz so individuell sind, der Vorteil: man hat sie schnell erstanden und muss nicht stundenlang stricken, häkeln oder filzen.

Stulpen ganz einfach selber machen

Eine einfache Variante, wie man schnell und günstig einzigartige Wunschstulpen anfertigen kann ist, einfach ein Paar Kniestrümpfe zu nehmen und den Fuss abzuschneiden. hier muss dann die Schnittkante sauber versäumt werden, damit keine Maschen laufen. Mit ein bisschen Geschick und Nadel und Faden, ist das aber wirklich schnell erledigt und schon nach wenigen Minuten hält man sein fertiges Ergebnis in den Händen.
Fashion oder nur zweckmäßig?

Auf Flohmärkten sieht man inzwischen auch immer häufiger (meist) Damen, die handgefertigte Stulpen anbieten, auch hier gibt es die Varianten in Strick, gehäkelt, gefilzt oder sogar genäht. Mit diesen handgefertigten Stulpen sind sie voll im Trend und können ein paar individuelle Stücke erwerben, die oft auch Unikate sind und trendige modische Accessoires .

Viele der Flohmarktverkäufer bieten auch an, die Armlinge oder Beinlinge nach individuellen Wünschen herzustellen. So können Sie Ihr Wunschmaterial und/oder die Wunschfarbe wählen und werden das ersehnte Paar bald in den Händen halten. Das ist meist sogar noch sehr preisgünstig, da viele Frauen diese Handarbeiten aus Spass an der Freude anbieten und nicht mit dem Ziel, den maximalen Gewinn zu erzielen.

Stulpen sind nützlich und schön

Neben dem wärmendem Nutzen, haben Strickstulpen durchaus auch einen dekorativen Effekt. Heute werden diese z.B. gern über Stiefeln getragen. Das sieht toll aus und man kann einem eher langweiligem Outfit einen ganz besonderen Pfiff verleihen. Wechselt man häufig Farben und Muster der Überstulpen, kann man auch an den tristesten Wintertagen für ein fröhliches Aussehen sorgen. Denn sind wir mal ehrlich: die meisten Wintersachen die angeboten werden, sind dunkel: schwarz, grau und braun scheinen den Designern im Winter irgendwie am Herzen zu liegen. Wer da etwas Farbe ins Spiel bringen will, liegt mit Stulpen genau richtig.

Wie oben schon geschrieben, kann man diese beispielsweise über den Stiefeln tragen. Aber auch mit einem kurzen Rock und über Strumpfhosen oder Leggings machen Sie was her und sind wirklich schick anzuschauen. Auf diese Weise getragen, wirken Sie jugendlich und etwas verspielt.
Welches Schnittmuster bei den Stulpen?

Armstulpen

Stulpen - Beinstulpen - Armstulpen

flauschige Armstulpen

Natürlich kann man Stulpen nicht nur am Bein tragen, häufig sieht man diese auch als sogenannte Pulswärmer an den Handgelenken. Hier gibt es recht kurze Varianten, die wirklich nur den Puls abdecken, oder auch längere, die bis zum Ellenbogen oder sogar dem Oberarm reichen. Statt dem Fersenloch haben diese oft ein Loch für den Daumen. Diese Variante kann dann bis zu den Fingerknöcheln getragen werden.

Ich selbst nutze dies auch, denn ich sitze sehr viel am Computer. Durch die typische Schreib- und Mausarmhaltung hatte ich früher immer eiskalte Hände. Irgendwann kam ich dann auf die Idee einfach ein Paar Ballettstulpen für Kinder umzufunktionieren. Die Kinderstulpen sind etwas enger als die für Erwachsene und rutschen mir so nicht vom Arm. Das Fersenloch habe ich kurzerhand zum Daumenloch umfunktioniert. Ich nehme da die flauschigsten Varianten, weil ich kratziges Material schrecklich finde. Seit dem habe ich immer warme Hände und hübsch finde ich dieses modische Accessoire auch noch.

Ballettstulpen – Stulpen im Ballett

Im Ballett waren und sind Ballettstulpen nach wie vor während des Aufwärmtrainings ein gewohntes Bild und nahezu Pflicht. Ballettstulpen gibt es inzwischen ebenfalls in allen möglichen Farben und Längen. Die üblichsten Längen bei Ballett Stulpen sind: 40cm, 60cm, 90cm. Stulpen sind für das Balletttraining oder für die Pause ideal. So kühlen Ihre Muskeln nicht aus und werde schön warm gehalten. Sie erhalten die Ballett Stulpen aus weichem Polyacryl oder mit Baumwolle.

 

Artikel kommentieren

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*

x

Check Also

Stulpen schwarz kombinieren

Stulpen schwarz kombinieren

Stulpen schwarz kombinieren wird nun zum echten Trend, denn die Mode Herbstsaison 2015 ist da ...